Seit der Gründung 2007 setzen wir bei Netzelf Kundenprojekte ausschließlich mit Open Source Software um. Dies hat allerlei Gründe: Zum einen bietet Open Source Software den großen Vorteil, dass sie frei verfügbar ist - also keine Lizenzkosten verursacht. Zum anderen ist der offene Quellcode eine gute Möglichkeit, sich intensiv mit der Architektur solcher Systeme zu befassen und damit weiterzubilden. Es erlaubt außerdem Verbesserungen selbst umzusetzen und der Entwicklergemeinde zum Einbau in das Kernsystem vorzuschlagen. Auf diese Weise arbeiten weltweit unzählige Entwickler zusammen, verbessern die Software so ständig und halten sie sicher.

Da erfolgreiche Open Source Software zum Großteil vom Engagement ihrer Nutzer und Integratoren abhängt, bemühen wir uns, der Community, die solche Software entwickelt, etwas zurückzugeben. In erster Linie begreifen wir dabei die Mitarbeit an verschiedenen Projekten und das Teilen von Wissen als geeignetes Mittel. Dieser Teil unserer Website soll deshalb gemeinsam mit unserem Blog Informationen zu unseren Open Source Projekten und Aktivitäten bereitstellen - wir werden ihn im Laufe der Zeit bzw. der Projekte erweitern.

ZFext

ZFext ist eine Erweiterung für das Enterprise Content Management System TYPO3, mit dessen Hilfe komplexe Anwendungen auf Basis von Zend Framework innerhalb von TYPO3 entwickelt werden können. Wir haben diese Middleware entwickelt, weil wir überzeugt sind, dass beide Systeme für sich sehr gute Werkzeuge und gemeinsam ein mächtiges Framework mit ebenso mächtigen Content Management Funktionen darstellen. Wir sind uns dabei bewußt, dass manche TYPO3-Experten ZFext als Gegeninitiative zum Backport des neuen Frameworks FLOW3 der TYPO3-Association - ExtBase - sehen könnten. Dies ist allerdings nicht der Fall sondern der Grund, warum wir ZFext entwickelt haben, ist der, dass ExtBase zum damaligen Zeitpunkt noch nicht stabil und nicht abzusehen war, wie schnell die Entwicklung voranschreiten würde. Seitdem unterstützen wir zwar beide Systeme, da wir ZFext allerdings entwickelt haben und damit auch das gesamte Know-How für die Arbeit damit besitzen, setzen wir es in der Regel auch ein. Die Erweiterung ist quelloffen und im TYPO3-Bugtracker zu finden - es ist jedermann herzlich eingeladen, sich in die Entwicklung einzubringen.

TYPO3 Build Tools

Mit den TYPO3 Build Tools haben wir eine Erweiterung entwickelt, die verschiedene Kommandozeilenwerkzeuge für automatisierte Builds zur Verfügung stellt. Dazu gehören der Import und Export von Datenbankinhalten und Dateien über ein spezielles Archivformat, das Leeren des Caches und die Migration von Datenbankschemaänderungen. Außerdem bietet sie ein Backendmodul mit einem Konfigurationscheck und GUI-Zugriff auf die Exportfunktion. Der Systemerweiterung lowlevel stellt sie zusätzlich einen Befehl zum Einsammeln fehlender Dateien aus anderen Installationsinstanzen bereit. Die Erweiterung ist ein Fork der Erweiterung t3deploy.

Formhandler und Formhandler On Fluid

Seit 2009 sind wir Mitglied des Entwicklungsteams von Formhandler, einer TYPO3-Erweiterung, mit deren Hilfe Formulare in TYPO3 eingebunden und gesteuert werden können. 2010 haben wir schließlich mit der Arbeit an der Erweiterung Formhandler On Fluid begonnen, einer Erweiterung für Formhandler, die es erlaubt, Formhandler-Templates auf Fluid-Basis zu entwickeln (einer Template Engine der TYPO3 Association).

Yamoodow

Yamoodow ist ein Akronym für "yet another mootools modal window". Modalfenster sind prinzipiell als PopUps innerhalb des Browserfensters zu verstehen und werden für verschiedene Einsatzzwecke benötigt. Das Skript war das erste Skript auf MooTools-Basis, das Tabs, HTML-Templates und Caching unterstützt. Es befindet sich auf verschiedenen Seiten und Anwendungen im Einsatz.

Sonstige und frühere Engagements

Seit 2010 engagieren wir uns für die Entwicklung einer Formular-API für TYPO3 als Core-Projekt. Für das Content Management System phpWCMS von Oliver Georgi haben wir einige Core-Verbesserung und andere Erweiterungen entwickelt. Desweiteren haben wir für die Joomla-Komponente SOBI2 eine Schnittstelle zur Shop-Komponente VirtueMart entwickelt. Für die Shop-Software XTCommerce haben wir ein System zur automatisierten Anzeige von Kategoriebildern entwickelt.